Freitag, April 20, 2018

Alt und neu im Gängeviertel

Ein paar Bilder aus dem Hamburger  Gängeviertel. Dort liegt der Bäckerbreitergang mit den Fachwerkhäusern, die ungefähr 1780 erbaut wurden. Direkt vis a vis stehen  moderne Hochhausbauten. Das Gängeviertel war eine typische Arbitergegend.
 Immer auf der Suche nach schönen Treppenhäusern bin ich am Stephansplatz fündig geworden


Kommentare Kommentare:

  1. I love the patterns in the modern structures, but my favorite is the windows in the older building from the alley.

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Perspektive-Aufnahmen hast du wieder gemacht - so hat alt und neu jeweils seinen ganz eigenen Reiz

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Old houses and staircases are great.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Suza,
    das Treppenhaus ist eine Wucht! Erinnert mich an einen Fächer...ist das Art Deco? Jedenfalls hast Du es ganz toll fotografiert, wie die anderen Eindrücke auch. Nicht alltäglich. Ich war vor genau zwei Jahren in Hamburg...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder aus Hamburg bei tollem blauen Himmel. Danke.
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende... Dorothea :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susa,
    sehr interessante Gegend mit moderner Architektur dazwischen!
    Ein sonniges Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, ich freue mich über jeden Kommentar
Aufgrund der neuen Richtlinien zum Datenschutz (DSGVO) möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, bitte auf Folgendes zu achten: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden.
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.