Dienstag, September 08, 2020

Einkaufsfieber auf Läsö

Läsö ist unglaublich naturschön.
Es gibt nur wenige Geschäfte, gerade drei kleine Supermärkte die von 8 bis 17 Uhr geöffnet haben. In Byrum, der heimlichen Hauptstadt von Læsø gibt es eine kleine Ladenzeile mit dem buntesten Fahrradständer den ich kenne.
Im wesentlichen kann man sich auf der Insel am Wegesrand versorgen. Die Einwohner stellen die Waren an den Straßenrand und man kann sich bedienen, das Geld landet in einer kleinen Kasse. Das sind nicht nur Lebensmittel, auch sehr viel Haushaltsgerät oder anderes werden angeboten
Aber es gibt auch  viele Dinge die es überhaupt so nur auf Läsö gibt. Da wäre das handgesiedete köstliche Salz und der Honig der braunen Biene. Braune Bienen sind die Urbienen, sie gelten in Deutschland als ausgestorben.
Wem all das nicht reicht der kann in Niks løppemarked einkaufen, dort gibt es Dinge an die man bisher nicht im Traum gedacht hat.


















Kommentare:

  1. Für mich bitte das SalZ, den Honig und die Fahrradständerreihe … ;-D
    Tolle Fotos!!!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susa,

    ja, das Salz und den Honig nehme ich auch. Süß finde ich ja auch immer Zwerge, wo nur die Nase unter der Zipfelmütze rausschaut und die Fahrradständer sind einfach fenomenal. So etwas habe ich ja auch noch nicht gesehen. Tolle Fotos hast Du wieder gemacht!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, ich freue mich über jeden Kommentar. Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung Eurer Daten durch meine Website einverstanden. DSGVO